Reisebüro Bon Voyage
Am Markt 21
D - 66571 Eppelborn

Email
Tel: 06881 - 87 922
Fax: 06881 - 89 72 38

aktuelle Reisenews aus der Reisebranche

21.03.2012

Ab dem 26. Juni 2012 sind Eintragungen von Kindern im Reisepass der Eltern kein gültiges Reisedokument mehr

Familien mit Kindern, die in den Sommerferien eine Auslandsreise planen und bei denen ein Kind im Reisepass der Eltern eingetragen ist, müssen unbedingt ein eigenes Reisedokument für dieses Kind beantragen. Denn ab dem 26. Juni 2012 sind Eintragungen eines Kindes im Reisepass eines Elternteils kein gültiges Reisedokument mehr.
Die Eintragung eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist zwar seit dem 01.11.2007 sowieso nicht mehr möglich. Wenn allerdings eine Familie ihr dreijähriges Kind im Jahr 2007 in den Reisepass der Mutter eintragen liesen, und somit glauben sie könnten in den kommenden Sommerferien mit dem nun achtjährigen Kind ohne eigenes Reisedokument nach Mallorca reisen, würde dies zu erheblichen Problemen an Flughafen führen, d.h. der Ferienflieger wäre schon längst auf den Weg gen Süden, bevor auf die Schnelle ein vorläufiges Reisedokument für das Kind am Flughafen ausgestellt wäre.
Diese Regelung gilt, wie in dem Beispiel schon erwähnt, auch bei Reisen in ein EU-Land. Wird eine Auslandreise außerhalb der EU geplant, sollten sich Familien mit Kindern unbedingt darüber informieren, welches Reisedokument für das Kind in dem jeweiligen Reiseland anerkannt wird. Für Kinder gibt es nämlich mehrere mögliche Reisedokumente, die in dem einen Land anerkannt werden und in dem anderen nicht, also der Kinderausweis nach dem alten Muster, ein aktueller Personalausweis, ein Kinderreisepass oder normaler (roter) Reisepass. Das gleiche gilt natürlich auch für die Reisedokumente der Eltern, Reispasspflicht ja oder nein und vorallem die von dem besuchten Reiseland vorgeschriebene Mindestgültigkeit des Reisepasses, sollte rechtzeitig vor Reisebeginn geprüft werden.

Quelle: www.spiegel.de -> Reise -> Aktuell -> Familienreisen: "Neue Vorschrift - Reisepasspflicht für Kinder jeden Alters" , 20.03.2012

nach oben

21.02.2012

Die günstigsten Fluggesellschaften auf Mittelstreckenflüge in Europa und Asien

Das international tätige spanische Reiseportal " edreams" hat die Flugpreise, der Online-Flugbuchungen seiner Kunden ausgewertet und eine Rangliste der 50 günstigsten Fluggesellschaften weltweit erstellt.
Dabei wurden allerdings nur Flüge auf den Kurz- und Mittelstrecke von bis zu 1000 Meilen (= ca. 1609 km) berücksichtigt, Langstreckenflüge spielten bei dieser Analyse also keine Rolle. Unter den 50 günstigsten Airlines findet sich mit TUIfly auf Rang 9 nur eine deutsche Fluggesellschaft.
In der nachfolgenden Tabelle sind die 20 günstigsten Fluggesellschaften der Welt gelistet.

Die 20 günstigsten Fluggesellschaften auf Flugstrecken bis zu 1600 km, nach einer Analyse des Reiseportals "edreams"
Platz / Flugesellschaft
Infos / Flugziele
1. Jetstar Pacific (Vietnam)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 8,55 EUR
Jetstar Pacific (ein Tochterunternehmen der australischen Billigfluggesellschaft Jetstar) ist eine vietnamesische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Ho-Chi-Minh-Stadt.
Jetstar Pacific bietet nur Innlandsflüge z.B. ab Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) nach Vinh, Hue, Dà Nang, Nha Trang und Can Tho.
online buchbar unter:
jetstar.com
2. Monarch (Großbritannien)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 9,61 EUR
Monarch Airlines ist eine britische Ferienfluggesellschaft mit Sitz in Luton. Ab vielen britischen Flughäfen (z.B. ab Luton, Gatwick, Birmingham und Manchester) bietet die Airlines vor allem Flüge zu beliebten Ferienflugziele in der Türkei, Spanien und Italien an.
online buchbar unter:
monarch.co.uk
3. Blue Air (Rumänien)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 9,61 EUR
Blue Air ist rumänische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Bukarest. Ab Bukarest fliegt Blue Air zu beliebten Ferienziele am Mittelmeer und ausgesuchte europäische Städte an. Ab Deutschland bietet Blue Air Flüge von Stuttgart nach Bukarste und Sibiu (Hermannstadt) an
online buchbar unter:
blueairweb.com
4. Air Arabia (Vereinigte Arabische Emirate)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 10,71 EUR
Air Arabia ist eine Linienfluggesellschaft aus den VAE mit Sitz am Schardscha-Airport. Diese Airline bietet zahlreiche Flugverbindungen auf der Arabischen Halbinsel, nach Indien, Nordafrika und Europa an.
Ab Europa fliegt Air Arabia z.B. von Amsterdam nach Tanger und Nador (Marokko), sowie zahlreiche arabische Flugziele ab Basel, Brüssel und Barcelona an. Ab Deutschland fliegt Air Arabia in Kooperation mit Air Arabia Maroc von Köln nach Nador.
online buchbar unter:
airarabia.com
5. Jet Asia (Vereinigte Arabische Emirate)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 10,91 EUR
Jet Asia (ein Tochterunternehmen der australischen Billigfluggesellschaft Jetstar) ist eine Billigfluggesellschaft mit Sitz in Singapur.
Ab Singapur werden günstige Flüge z.B. nach Hongkong, Taipeh, Bangkok, Manila, Phuket, Rangun, Siem Reap, Phnom Penh, Bangalore, Ho-Chi-Minh-Stadt u.a.Z. angeboten.
online buchbar unter:
jetstar.com
6. Ryanair (Irland)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 10,95 EUR
Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair hat ihren Sitz in Dublin und ist mit 76,4 Millionen Flugreisende im Jahr 2011 die größte europäische Fluggesellschaft. Ryanair bietet weit über 100 innereuropäische und Flugverbindungen nach Nordafrika an.
In Deutschland werden Flüge ab Berlin, Bremen, Hahn im Hunsrück, Karlsruhe/Baden-Baden, Lübeck, Leipzig, Magdeburg, Memmingen und Weeze angeboten.
online buchbar unter:
ryanair.com
7. Mango (Südafrika)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 11,01 EUR
Blue Air ist eine südafrikanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Johannesburg. Ab Johannesburg werden günstige Flüge nach Kapstadt, Durban und Bloemfontein angeboten.
online buchbar unter:
flymangonews.co.za
8. Thomson Airways (Großbritannien)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 11,61 EUR
Thomson Airways ist ein Tochterunternehmen des deutschen Reisekonzern TUI, der Sitz der Ferienfluggesellschaft ist in London-Luton. Von mehreren britischen Abflughäfen werden Flüge zu den beliebten Ferienziele in Südeuropa, Nordafrika, Karibik, sowie zu den Malediven und nach Mexiko angeboten.
online buchbar unter:
thomson.co.uk
9. TUIfly (Deutschland / Großbritannien)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 11,67 EUR
TUIfly ist nach Lufthansa und Air Berlin die drittgrößte deutsche Fluggesellschaft mit Sitz am Flughafen Hannover. Die Ferienfluggesellschaft bietet ab zahlreichen deutschen Abflughäfen sowie ab Basel und Zürich 17 beliebte Ferienflugziele am Mittelmeer, zu den Kanaren, Kapverdischen Inseln, nach Ägypten und nach Portugal (inkl. Madeira) an.
online buchbar unter:
tuifly.com
10. Air Arabia Maroc (Marokko)
durchschnittlicher Flugpreis pro 100 Meilen: 11,92 EUR
Air Arabia Maroc ist eine marokkanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Casablanca. Die Airline bietet günstige innermarokkanische Flugverbindungen, sowie zahlreiche Flugverbindungn in Afrika und nach Europa an. Ab Deutschland fliegt Air Arabia Maroc von Köln nach Nador.
online buchbar unter:
airarabia.com
die weiteren Platzierungen:
11. Tiger Airways / Australien (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 12,02 EUR)
12. Transavia / Niederlande (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 12,25 EUR)
13. Wizzair / Ungarn (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 12,78 EUR)
14. Jet4You / Marokko (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 13,04 EUR)
15. Eagles Airlines / Italien (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 13,35 EUR)
16. Kuwait Airlines / Kuwait (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 13,37 EUR)
17. Jetstar / Australien (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 13,48 EUR)
18. EasyJet / Großbritannien (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 13,49 EUR)
19. Norwegian / Norwegen (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 14,63 EUR)
20. Air One / Italien (durchsch. Flugpreis pro 100 Meilen: 14,84 EUR)

Quelle: rp-online.de -> Reisen -> Ratgeber: "Nur ein deutsches Unternehmen vertreten - Die 50 günstigsten Fluggesellschaften der Welt", 13.02.2012

nach oben

02.02.2012

Geänderte Einreisebestimmungen der Dominikanischen Republik: Ab Mai wird bei der Einreise ein Reisepass benötigt

Ab dem 1. Mai benötigen deutsche Staatsangehörige für die Einreise in die Dominikanische Republik, einen bei der Einreise noch mindestens 3 Monaten gültigen Reisepass. Bisher und noch bis zum 30. April ist die Dominikanische Republik eines der wenigen Fernreiseziele, wo die Einreise lediglich mit einem gültigen Personalausweis möglich ist.
Desweiteren müssen sich Touristen bei der Einreise in die Dominikanische Republik eine sogenannt Touristenkarte für 10 US-Dollar ausstellen lassen, mit dieser Touristenkarte ist ein Aufenthalt von 30 Tagen möglich. Eine Auftenthaltsverlängerung ist gegebenfalls möglich und kann vor Ort beim zuständigen Ausländeramt (Departamento de Extranjería, Dirección General de Migración) gegen Gebühr für einen Aufenthalt für maximal 90 Tage beantragt werden.
Für Aufenthalte von mehr als 90 Tage und Reisen aus nicht touristischen Gründen muss bei der Botschaft der Dominikanischen Republik ( embajadadominicana.de)
ein Visum beantragt werden.
Außerdem wird bei der Ausreise aus der Dominikanische Republik eine Flughafensteuer fällig, die Höhe dieser Gebühr richtet sich nach der Aufenthaltsdauer und beträgt für einen Aufenthalt bis 30 Tage 20 US-Dollar.
Bei längeren Aufenthalte steigt diese Steuer progressiv an. Weitere Infos hierzu (nur auf spanisch) vom Dirección General de Migración unter migracion.gov.do.
(Quelle: www.rp-online.de -> Reise: "Einreise ab Mai nur noch mit Reisepass", 21.01.2012 )

Allgemein gilt allerdings die dringende Empfehlung bei Auslandsreisen immer einen gültigen Reisepass mitzunehmen, egal ob in dem jeweiligen Reiseland bei der Einreise ein Reisepass vorgeschrieben wird oder nicht. Denn sollte es während des Auslandaufenthaltes zu unerwarteten Problemen kommen, z.B. bei Diebstahl der Geldkarten, und der Reisende muß sich in diesem Fall bei einer Bank ausweisen, um wieder an Bargeld zu kommen, akzeptieren die meisten Banken nur einen Reisepass als gültiges Ausweisdokument, ein deutscher Personalausweis wird also in sehr häufigen Fällen nicht akzeptiert.

nach oben

02.01.2012

Ein aufgegebenes Gepäckstück kann bei Ryanair bis zu 130 Euro kosten

Die Billigfluggesellschaft Ryanair hat zum drittenmal in diesem Jahr einige ihrer zusätzlichen Gebühren zum Teil massiv erhöht, außerdem gelten nun unterschiedliche Gepäckgebühren in bestimmten Hoch- und Nebensaisonzeiten.
So kostet beispielsweise, bei einem Flug auf eine Kanarische Insel, ein Gepäckstück mit einem Gesamtgewicht bis 20 Kilogramm und welches erst am Flughafenschalter angemeldet wird, in der Hochsaison sage und schreibe 130 Euro pro Strecke extra.
Aber auch andere Gebühren von sogenannten Flugnebenkosten haben die Iren erhöht. Nachfolgend sind einige dieser neuen Gebühren von Ryanair aufgeführt:
  1. aufgegebenes Gepäckstück für Flugreisen in der Hauptsaison
    (aktuell vom 21.12. - 04.01.2012 u. 01.06. - 21.09.2012 u. 21.12. - 04.01.2013):
    1.1. allgemein (Preise in Euro pro Gepäcktück und Strecke)
    1 Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 100 EUR 25 EUR
    20 KG 105 EUR 35 EUR
    zweites Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 135 EUR 45 EUR
    1.2. Preise bei Flüge ab / bis Kanarischen Inseln (Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura), ab / bis Griechenland (Inseln Kos, Rhodos und nach Volos), sowie nach Larnaca auf Zypern
    1 Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 120 EUR 30 EUR
    20 KG 130 EUR 40 EUR
    zweites Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 150 EUR 50 EUR
    1.3. Kosten für Übergepäck: 20 EUR pro KG
    Das maximale Gewicht eines Gepäckstückes, das von Ryanair noch transportiert wird, beträgt 32 KG.


  2. aufgegebenes Gepäckstück für Flugreisen in der Nebensaison*
    (aktuell vom 05.01. - 31.05. und vom 22.09. - 20.12.2012 ):
    2.1. allgemein (Preise in Euro pro Gepäcktück und Strecke)
    1 Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 60 EUR 15 EUR
    20 KG 75 EUR 25 EUR
    zweites Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 105 EUR 35 EUR
    2.2. Preise bei Flüge ab / bis Kanarischen Inseln (Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura), ab / bis Griechenland (Inseln Kos, Rhodos und nach Volos), sowie nach Larnaca auf Zypern
    1 Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 80 EUR 20 EUR
    20 KG 90 EUR 30EUR
    zweites Gepäckstück bis am Flughafen angemeldet bei Online-Anmeldung
    15 KG 120 EUR 40 EUR
    2.3. Kosten für Übergepäck: 20 EUR pro KG
    Das maximale Gewicht eines Gepäckstückes, das von Ryanair noch transportiert wird, beträgt 32 KG.

  3. Neuaustellung der Bordkarte am Flughafenschalter, wenn der Ausdruck beispielsweise vom Fluggast zu Hause vergessen wurde:
    - 60 EUR pro Pers. u. Strecke - gültig ab dem 14.01.2012 (bisher 40 EUR)
  4. Sauerstoff-Reservierungsgebühr:
    - 100 EUR pro Person und Strecke.
    (Flugreisende mit Atemprobleme, die auf eine künstliche Zufuhr von Sauersteoff angewiesen sind, können dies bei den meisten Fluggesellschaften gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes rechtzeitig vor dem Abflugtermin anmelden, dann wird es diesen Flugpassagieren in der Regel erlaubt ihre eigene, kostengünstigere Sauerstoffflasche mit an Bord zu nehmen.)

Quelle: ryanair.com -> Beförderungsbedingungen -> Gebührentabelle

nach oben

14.12.2011

Reiseboom Türkei: Die deutschen Reiseveranstalter bieten immer mehr Hotels an der Türkischen Riviera und türkischen Ägäisküste an

Die großen deutschen Reiseveranstalter haben in den aktuellen Reisekataloge für die kommende Sommersaison 2012 ihre Hotelkontingente in den türkischen Ferienregionen zum Teil kräftig aufgestockt. So finden sich beispielsweise in den Reisekataloge von Thomas Cook / Neckermann allein in dem türkischen Badeort Antalya 182 Hotels, die meistens als All-inklusive-Pauschalreise gebucht werden können, das sind 28 mehr als in der Vorsaison.
Alltours baut seine Türkeiangebote von 209 auf 231 Hotels aus und bietet erstmals Pauschalreisen nach Cesme an der türkischen Ägäisküste an. ITS, eine Reisemarke der Rewe-Gruppe, hat sogar erstmalig einen eigenen Türkeikatalog mit 122 Hotels veröffentlicht.
Dieser Türkei-Reiseboom ist zum einen mit den immernoch unsicheren politischen Lagen in Tunesien, Ägypten und Griechenland zu begründen, andererseits ist die Türkei, im Gegensatz zu Griechenland, ein klassisches All-inklusive-Reiseland mit dem weltweit größten Anteil an All-inklusive-Hotelangebote. Weil die Kostenkontrolle durch eine All-inklusive-Pauschalreise den deutschen Urlaubern immer wichtiger ist, sind z.B. bei der TUI bei 95 Prozent, der in der Türkei angebotenen Hotelzimmer, All-inklusive-Leistungen enthalten.
Der zum Teil massive Ausbau der Hotelangebote in der Türkei wird nach Ansicht mancher Reiseexperten auch nicht durch überdurchschnittliche Preiserhöhungen von manchen Reiseveranstalter gebremst. So sind die Preise für einen Türkeiurlaub bei Thomas Cook / Neckermann um durchschnittlich vier Prozent gestiegen, Alltours hat die Preise im Schnitt um 3,5 Prozent erhöht und bei TUI sind Pauschalreisen in die Türkei 2,5 Prozent teuerer als in der Vorsaison.
Einige Reiseexperte warnen allerdings vor den negativen Folgen dieses Aufschwungs, denn dieser anahltende Bauboom von neuen Hotels in der Türkei beschränkt sich fast ausschließlich auf die landschaftlich "noch" attraktive Touristenregionen an der türkischen Ägäisküste und der Türkischen Riviera. Denn in manchen Gebieten leidet die Urlaubsqualität schon jetzt durch unasehnliche Bettenbunker doch sehr stark.
Quelle: spiegel.de -> Reise -> Fernweh -> Reiseveranstalter: "Sommerurlaub 2012 - Veranstalter setzen auf Türkei-Reiseboom", 06.12.2011

nach oben

24.11.2011

Die Preise für Fernreisen sind wegen des schwachen Eurokurses stark gestiegen

Das Reiseportal Holidaycheck hat die Preisindizes von Pauschalreisen zu den beliebten Reiseziele von Pauschaltouristen am Mittelmeer, in der Dominikanischen Republik und Thailand ermittelt. Dabei wurde die Preisentwicklung von 20.000 gebuchten Pauschalreisen im August dieses Jahres, mit den Preisen aus dem Vorjahreszeitraum verglichen.
Bei dieser Preisanalyse wurde eine durchschnittliche Preissteigerung von Pauschalreisen zu den untersuchten Urlaubsländer von 8,7 Prozent festgestellt. Wegen dem schwachen Eurokurs stiegen die Preise für Pauschalreisen zu den Fernreiseziele Dominikanische Republik (+8,2%) und Thailand (+18,7%) besonders stark. Generell sind Fernreisen in Länder, wo die Reisekosten (Hotel, Flug, Mietwagen etc) mit Dollar abgerechnet werden, wegen eines schwächeren Eurokurses, überdurchschnittlich stark gestiegen.
In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die Preisentwicklung von Pauschalreisen zu ausgesuchten Urlaubsländer.
Die Preisentwicklung von Pauschalreisen zu ausgesuchten Urlaubsländer im August 2011 im Vergleich zu August 2010, nach einer Preisanalyse des Reiseportals "Holidaycheck".
Reiseziel
Preissteigerung
Reiseziel
Preissteigerung
Ägypten 3,4% Mallorca 5,9%
Dominikanische Republik 8,2% Teneriffa 1,3%
Fuerteventura 7,8% Thailand 18,7%
Gran Canaria 8,2% Türkei 11,2%
Griechenland (Festland) 8,2% Tunesien 3,4%
Kreta 7,6%  

Quelle: www.focus.de -> Reisen -> Urlaubstipps: "Urlaubs-Preisindex: In Ägypten und Tunesien ziehen die Preise an", 20.09.2011

nach oben

20.09.2011

Eine stark verspätete Ankunft im Hotel berechtigt zur Reisepreisminderung bei einer Pauschalreise

Ein Pauschaltourist hatte eine Reise nach Ägypten gebucht und sollte laut Reiseplan um 2 Uhr in der Nacht im gebuchten Hotel ankommen. Der Flug von Berlin über Kairo nach Hurghada verzögerte sich jedoch um ca. drei Stunden, aus diesem Grund wurde auch der Anschlußflug von Kairo nach Hurghada verpasst. So kam der Urlauber erst um 7:15 Uhr, also mit über fünf Stunden Verspätung, im Hotel an.
Der Pauschaltourist verklagte deswegen seinen Reiseveranstalter vor dem Amtsgericht Hamburg (AZ: 8B 194/10) auf Minderung des Reisepreises. Die Richter sprachen dem Kläger eine Reisepreisminderung von zehn Prozent anteilig der Reisekosten für einen Tag zu, dies entsprach in diesem Fall einer Rückerstattung von 17,11 Euro.
In der Urteilbegründung wurde von den Richtern allerdings auch darauf hingewiesen, dass eine verspätete Ankunft in einem Hotel von bis zu vier Stunden, als duldbare Unannehmlichkeit hinzunehmen ist. Bei einer Verspätung von über vier Stunden, stehe jedoch einem Pauschalurlauber eine Reisepreisminderung von fünf Prozent, anteilig auf den Tagespreis, für jede angefangene Stunde zu.

Quelle: www.sueddeutsche.de -> Newsticker: "Deutlich verspätete Ankunft ist ein Reisemangel", 26.08.2011

Reiseinformationen: Reiserecht, Zollbestimmungen... Lastminute reisen online buchen

Cd-Ständer aus Edelstahl
© Reisebüro Bon Voyage - Eppelborn, 1998-2013
66571 Eppelborn · Am Markt 21 · Tele.: 06881 - 87922 · Fax: 06881 - 897238

letzte Aktualisierung: 15-Sep-2014

.

-

,

Aktuelle Reiseinformationen: Rechte der Flugpassagiere bei Flugverspätung, Reisepasspflicht für Kinder, die günstigsten Fluggesellschaften etc.

Reisebüro Bon Voyage
Reisebüro Bon Voyage